Wechsel in der Grünen Fraktion im Holzkirchner Gemeinderat

Martina Neldel gibt ihr Mandat zurück

Martina Neldel, seit 2014 Mitglied des Marktgemeinderats Holzkirchen, tritt aus beruflichen Gründen von ihrem Amt zurück. »Meine Arbeit in einem Hospizkreis und als Verfahrenspflegerin bei Gerichten in Oberbayern fordert zunehmend so große zeitliche Flexibilität, dass ich an vielen Sitzungen aus beruflichen Gründen nicht mehr teilnehmen kann«, sagt die Palliative Care Fachkraft/Koordinatorin und studierte Pflegemanagerin (FH). 

Zur beruflichen Belastung kommt in jüngster Zeit noch die Betreuung einer pflegebedürftigen Angehörigen.

Die Entscheidung ist Martina sehr schwer gefallen. »Zusammen mit meiner Fraktion für das Gemeinwohl zu arbeiten, hat mir große Freude gemacht. Ich kann in meiner derzeitigen Situation aber mein Mandat nicht mehr so ausüben, dass ich meinen Ansprüchen und meinen Wählerinnen und Wählern gerecht werde«, so Martina Neldel. 

Die Fraktion bedauert ihr Ausscheiden. »Wir schätzen Martina sehr, auch für ihre Expertise vor allem in Sachen Pflege, Hospizarbeit und Senioren. Sie hat beim Runden Tisch Soziales und als Verwaltungsrätin in der Frischeküche mitgearbeitet. Eine gesunde, regionale und biologische Ernährung liegt ihr am Herzen«, so Fraktionssprecherin Ulrike Küster. »Sie hat die Bedürfnisse der Holzkirchnerinnen und Holzkirchner immer im Blick. Die Planung einer Wohngemeinschaft für Demente mit ambulanter Betreuung im neuen Quartier Winkelbauer Höfe geschieht auf ihre Anregung.«

Die Fraktion hatte sich jedoch im Hinblick auf die Bundestagskandidatur von Karl Bär bereits auf einen Wechsel vorbereitet und die nächsten Nachrücker soweit möglich in ihre Fraktionsarbeit einbezogen. Der nächste auf der Grünen Liste gemäß dem Wahlergebnis vom März 2020 ist Sepp Meier aus Föching. Fraktionssprecher Robert Wiechmann: »Der Abschied von Martina fällt uns allen schwer. Wir danken ihr für ihre intensive, vielseitige Arbeit als Gemeinderätin und in unserer Fraktion. Sepp Meier wird als ökologisch wirtschaftender Nebenerwerbs-Landwirt neue Akzente in der Fraktion setzen. Wir freuen uns auf ihn«.

Verwandte Artikel