Das grüne Team für Warngau stellt sich vor

Gemeinderatskandidaten/innen und Bürgermeisterkandidatin Andrea Anderssohn im Startblock für die Kommunalwahl 2020.

Unser Team setzt sich zusammen aus interessierten und kritischen Bürgern, aus sehr vielfältigen Berufsgruppen und unterschiedlichen Jahrgängen, wobei unser gemeinsamer Nenner das Wohlergehen von Mensch und Natur ist.
Wir gehen offen und lösungsorientiert die Belange unseres Ortes und seiner Bürger an und setzen die anstehenden Aufgaben zeitnah und praktisch um.
Diese Aufgaben beinhalten:

  • Ortsentwicklung u.a. Wohnraumplanung
  • Infrastruktur, insbesondere Kinderbetreuung
  • Mobilität und Verkehrssicherheit

Im Vordergrund steht für uns eine bürgernahe Politik, denn wir sind der Meinung, dass Politik für den Menschen da ist und nicht umgekehrt.

Inhalt

Informationsabende

12. Februar 19 Uhr
im Gasthof zur Post in Warngau

19. Februar 19 Uhr
im Gasthof Mehringer in Wall

27. Februar 19 Uhr
im Huberwirt in Osterwarngau

Sinn und Unsinn von Plakatierungen – Aus folgenden Gründen verzichten die Warngauer Grünen bei der Kommunalwahl 2020 auf Plakatwerbung

Der Warngauer Gemeinderat hat in den letzten Legislaturperioden immer wieder über das Aufstellen der Wahlplakate diskutiert. Trotz einer erarbeiteten Plakatierverordnung musste bei den letzten Wahlen wiederholt festgestellt werden, dass sich einzelne Gruppierungen nicht daran hielten. Für die Gemeindeverwaltung ist die Kontrolle der aufgestellten Plakate mit einem erheblichen Aufwand verbunden.

Zudem wurden bei der letzten Europawahl Plakatständer der Grünen in Warngau mehrfach beschädigt. Überall kann beobachtet werden, dass den abgebildeten Kandidaten und sogar auch den Kandidatinnen über Nacht gruselige Bärte wachsen oder Zähne ausfallen etc. Das so schöne Ortsbild von Warngau und seinen Ortsteilen wird durch die vielen Plakate sicher nicht schöner, im Gegenteil.

Die Warngauer Grünen haben nun beschlossen, für die kommende Kommunalwahl auf eine Plakatierung komplett zu verzichten. Da sie den Nutzen der Plakate ohnehin anzweifeln, fiel Ihnen diese Entscheidung, so die Bürgermeisterkandidatin der Grünen Andrea Anderssohn, überhaupt nicht schwer. „Im Gegenteil“, so Anderssohn, „wir konzentrieren uns auf die unserer Ansicht nach wichtigen Dinge: ein Flyer, der an alle Haushalte verteilt wird und der neben den Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat auch unser Wahlprogramm darstellt. Das kann sich jeder zuhause in aller Ruhe anschauen. Und dann werden wir uns in jedem der drei Warngauer Ortsteile – Oberwarngau (12. Februar, 19 Uhr im Gasthof Zur Post), Wall (19. Februar, 19 Uhr im Gasthof Mehringer) und Osterwarngau (27. Februar, 19 Uhr beim Huberwirt) persönlich vorstellen. Ich bin sogar auch persönlich erleichtert, weil ich nicht glücklich wäre mit der Vorstellung, dass ich in Warngau über mehrere Wochen Teil einer Dauerausstellung wäre und mich ständig selber sehen muss.“

Andrea Anderssohn, Bürgermeisterkandidatin mit Motivation für große und kleine Aufgaben

Liebe Warngauer Bürgerinnen und Bürger,

was mich an der Aufgabe als Bürgermeisterin reizt, ist die Chance, gemeinsam und lösungsorientiert die Verantwortung für die Erhaltung und Gestaltung unseres Ortes zu übernehmen. Dabei ist es mir sehr wichtig, dass jeder gesehen wird.

Bezahlbarer Wohnraum, angepasste Kinderbetreuung sowie Verkehrssicherheit sind mir die dringlichsten Aufgaben, welche wir konkret angehen müssen.

Das grüne Team und ich – wir sind bereit.

Von Warngau ins eisige Grönland – ein kultureller Beitrag von Björn & Ingrid Klaassen

Seit mehreren Jahren bereisen Ingrid und Björn Klaassen aus Warngau die eisfreien Küstenbereiche von Süd- und Westgrönland. Zu Fuß, am liebsten aber mit ihren Kajaks. Mit dabei haben sie nur die wichtigsten Dinge: Ein Zelt, Lebensmittel für mehrere Wochen, eine Angel und eine Kamera. Ihre ständigen Begleiter sind die eindrucksvolle Landschaft, blaue Eisberge, Polarfüchse und Buckelwale. Ingrid und Björn berichten von ihren Reisen, den schönen Dingen aber auch von den Strapazen. Und sie zeigen uns die Auswirkungen des Klimawandels – und der betrifft uns alle!

Anschließend Vorstellung der Bürgermeisterkandidatin Andrea Anderssohn und der Gemeinderatskandidaten.

Die Veranstaltung findet am 12.02.2020 um 19:00 Uhr im Gasthof zur Post in Oberwarngau statt.

Gemeinderatskandidaten

ANDREA ANDERSSOHN

55 Jahre, Dozentin, Gemeinderätin seit 2014
Gemeinderatskandidatin Listenplatz 1
Kreistagslistenkandidatin Listenplatz 21
Mehr zu Andrea Anderssohn

DR.-ING. MICHAEL SPANNRING

53 Jahre, Bauingenieur, Gemeinderat seit 2018
Gemeinderatskandidat Listenplatz 2

REINHARD BÜCHER

77 Jahre, Wirtschaftsing. i.R., Gemeinderat seit 2000
Gemeinderatskandidat Listenplatz 3

KATRIN KNABL

41 Jahre, Floristin
Gemeinderatskandidatin Listenplatz 4

DR. MED. WINFRIED DRESEL

59 Jahre, Internist, Gemeinderat seit 2008
Gemeinderatskandidat Listenplatz 5
Kreistagslistenkandidat Listenplatz 58

LEONORE BÜCHER

67 Jahre, Arzt-Sekretärin i.R.
Gemeinderatskandidatin Listenplatz 6

HUBERT ALEXANDER

55 Jahre, Elektrotechniker
Gemeinderatskandidat Listenplatz 7

HUBERT KNABL

44 Jahre, Schreinermeister, Unternehmer
Gemeinderatskandidat Listenplatz 8

BERNHARD STOLL

39 Jahre, Zimmerer
Gemeinderatskandidat Listenplatz 9

DR. MED. DAGMAR SCHNEIDER

61 Jahre, Allgemeinmedizinerin
Gemeinderatskandidatin Listenplatz 10

FLORIAN KUDRITZKI

46 Jahre, Elektrotechniker
Gemeinderatskandidat Listenplatz 11

LENA PRIEGER

42 Jahre, Journalistin
Gemeinderatskandidatin Listenplatz 12

HAJO NETZER

64 Jahre, Dipl. Soz.päd., Bergführer, Kreisrat seit 2018
Gemeinderatskandidat Listenplatz 13
Kreistagslistenkandidat Listenplatz 12

GABRIELE SCHÖPPNER

56 Jahre, Bankfachwirtin
Gemeinderatskandidatin Listenplatz 14

MARKUS ARZBERGER

40 Jahre, Informatiker, Handwerker
Gemeinderatskandidat Listenplatz 15

UWE ANDERSSOHN

61 Jahre, Dipl. Ing, Projektmanager
Gemeinderatskandidat Listenplatz 16