Kandidat*innen – Für Gmund

Listenplatz #1

LAURA WAGNER
42 Jahre Politologin / Mag. Art. Gemeinderätin

Bei politischen Entscheidungen auch in der Kommunalpolitik geht es um Abwägung und Kompromiss. Die Bedürfnisse der Wirtschaft, die privaten Interessen der Bürger und die modernen Entwicklungen im Bereich Technik haben hier leider immer den Vorzug. Es muss ein Umdenken stattfinden. Wollen wir Grüne unsere Ziele in der Kommunalpolitik umsetzen, müssen wir erreichen, dass Ökologie den gleichen Stellenwert erhält wie Ökonomie, denn nur dann können wir in 50 Jahren noch gut auf diesem Planeten leben. Ich möchte, dass die Bedürfnisse der Natur nicht mehr länger denen der Menschen untergeordnet werden. Modernität hat ihre Berechtigung, Tradition auch. Dies muss für jede einzelne kommunale Entscheidung gelten.

Listenplatz #2

MICHAEL HUBER
56 Jahre Förster Gemeinderat

Unser Wohlstand ist nicht nur sehr ungleich verteilt, sondern auch durch einen enormen Energie-, Rohstoff- und Landverbrauch teuer erkauft. Weniger Flächenverbrauch, mehr Klimaschutz, die Stärkung sozial Benachteiligter und der dörflichen Gemeinschaft sind für mich zentrale Anliegen.

Listenplatz #3

ANDREA SCHACK
49 Jahre chemisch-technische Assistentin

Ich bin für den Erhalt der hier außergewöhnlich schönen Natur und Landschaft, für die Pflege und wenn möglich die Erweiterung von Biotopen und Landschaftsschutzgebieten, damit sich auch künftige Generationen hier wohlfühlen und erholen können.

Listenplatz #4

SEVERIN SCHACK
18 Jahre Student


Ich will junge Menschen dazu bewegen, sich stärker mit politischen Themen auseinanderzusetzen, und einen gut getakteten und verlässlichen ÖPNV im ganzen Tal.

Listenplatz #5

HEINZ PANRADL
61 Jahre Produktionsmitarbeiter


Wir alle sollten den Klimawandel ernst nehmen und endlich anfangen etwas dagegen zu tun.

Listenplatz #6

BERND LÖFFEL
56 Jahre Altenpfleger / Gerontotherapeut


Für ein lebendiges Gmund. Mehr in den örtlichen Geschäften einkaufen, weniger im Internet bestellen.

Listenplatz #7

TATJANA WOITYNEK
57 Jahre Künstlerin



Weniger ist mehr. Klasse statt Masse.

Listenplatz #8

ANDREAS HUBER
50 Jahre Gymnasiallehrer


Mir ist neben einer nachhaltigen Klimapolitik ein offenes und respektvolles Miteinander wichtig.

Listenplatz #9

KAROLINE ERHART
63 Jahre Systematische Supervisorin / Dipl.-Soz.päd. (FH)



Für eine bunte, tolerante und lebendige Gesellschaft.

Listenplatz #10

GEORG SCHACK
52 Jahre Kaufmann

Ich wünsche mir, dass sich jeder Bürger im Alltag mehr für den Klimaschutz einsetzt. Oft ist es nur die Bequemlichkeit die uns davon abhält, nicht mit dem Auto zum Bäcker zu fahren oder beim Einkauf auf Plastikverpackungen zu verzichten.