Naturnahe Mountainbike- und Tourismuskonzepte

Austausch auf dem Blomberg bei Bad Tölz:
v.l.: Thomas Tomaschek, Christian Zwanziger (MdL, Grüner Sprecher für Tourismus), Hans Urban (MdL, Grüner Sprecher für Jagd- und Forstpolitik), Cornelia Riepe, Wolfgang Rzehak

Die Konflikte zwischen Mountainbikern und Wanderern nehmen zu. Beide Freizeitgruppen sollten durch eine ausgearbeitete Wegeführung gezielt gelenkt werden und ansprechende Sportangebote erhalten. Dafür arbeitet der DAV an einem Mountainbikekonzept und stellte es in kleiner Runde am Gasthaus Blomberg vor.

Angeregte Diskussion mit Niclas Gareis und Benjamin Trotter vom DAV.
Mit dabei auch Hannes Zintl, der Betreiber der Blombergbahn, die beiden Landtagsabgeordneten Hans Urban und Christian Zwanziger

Die Miesbacher Grünen waren zu Gast im Nachbarlandkreis Tölz und informierten sich über das Mountainbike-Projekt des DAVs, das diverse Aspekte wie rechtliche Haftungsfragen, Freizeitaufkommen, Wegeführung, Marketing etc. aufgreift. Mehr Infos hier…

Anschließend ging es weiter zur Coworkerei nach Gmund.
Dipl. Geogr. Tanja Brunnhuber (Geschäftsführerin destination to market Tourismuskonzepte) und Florian Hornsteiner (Geschäftsführer flowmotion GmbH und Coworkerei Tegernsee) informierten über Ihre Unternehmen und die Themen Naturtourismus und Tourismuskonzepte.

FAZIT: Regionen wie das Oberland sollten sich noch mehr vernetzten und gemeinsam an naturnahen Tourismuskonzepten arbeiten. Die Staatsregierung sollte aktiver steuern und mehr Geld in die Hand nehmen, um den Tourismus intelligent zu lenken und Konflikte zu vermeiden.

Verwandte Artikel