Johannes von Miller kandidiert für das Bürgermeisteramt in Bad Wiessee

Die Ortsgruppe der Grünen in Bad Wiessee hat am 19. Dezember 2019 Johannes von Miller zum Bürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahl im März 2020 nominiert.

Johannes von Miller will Bad Wiessee mit all seinen hervorragenden Ressourcen für Bürger und Gäste lebenswert und attraktiv machen.

Bezahlbaren Wohnraum und Lieblingsorte schaffen

Zu seinen zentralen Themen zählen:

  • Familienfreundlichen, bezahlbaren Wohnraum schaffen
  • Kindergarten, Hort und Grundschule neu aufstellen
  • Das Geschäftsleben in der Ortsmitte beleben
  • Lieblingsorte schaffen im gesamten Ortsbereich
  • Seepromenade und Adrian-Stoop-Straße gestalten
  • Badepark und Spielarena entwickeln
  • Verkehrsdichte reduzieren
  • Sichere Fahrrad- und Gehwege konsequent anlegen
  • Öffentlichen Nahverkehr im gesamten Landkreis voranbringen
  • Ausufernde Bautätigkeit regulieren
  • Bürgerbeteiligung stärken
  • Hochwasserschutz gestalterisch und naturnah begleiten

Bei allen Aufgaben und Herausforderungen sollen die Aspekte der Umweltverträglichkeit und des Klimawandels maßgebend sein.

Seit gut 20 Jahren für das Gemeinwohl aktiv

Johannes von Miller, der mit seiner Frau und zwei Söhnen in vierter Generation in Bad Wiessee lebt, ist im politischen Leben der Gemeinde kein Unbekannter. Seit gut 20 Jahren bringt sich der Restaurator auf Gemeindeebene aktiv in Arbeitskreisen ein, so war er z.B. Ideengeber für die Spielarena, initiierte die Erweiterung des Kindergartenareals und regte den Fahrradweg von Alt-Wiessee nach Abwinkl an.

Konstruktiv und kritisch begleitete er in verschiedenen Gremien die Entwicklungen im Badeviertel und in der Ortsmitte. Durch seine berufliche Erfahrung in der Denkmalpflege und sein fast zwei Jahrzehnte dauerndes Engagement im Vorstand der Schutzgemeinschaft Tegernseer Tal erwarb er sich fundierte Kenntnisse vor allem im Baurecht. So war er u.a. erfolgreich am Erhalt von Gut Kaltenbrunn beteiligt. Durch seinen Einsatz half er mit, das alte Wiesseer Pfarrhaus vor dem Abriss zu retten.

Seine Leidenschaft für die bayerische Baukultur und für die des Tegernseer Tals ist maßgeblich für seine Aktivitäten. Gemeinsam mit seinen Nachbarn setzt sich Johannes von Miller zurzeit für den Erhalt, die Sanierung und eine zukünftige öffentliche Nutzung des denkmalgeschützten Troadstadls ein.

Transparenz und Verantwortung

Johannes von Miller steht für aktive Bürgerbeteiligung, Transparenz am Ratstisch und in der Öffentlichkeit, ebenso für verantwortungsvollen Umgang mit kommunalen Geldern und für innovative Wirtschaftskraft.

Miteinander reden – miteinander gestalten, talweit denken – talweit handeln. Weil WIR hier leben.

auf dem Bild (v.l.) OV-Sprecher im Tegernseer Tal Thomas Tomaschek, Bürgermeisterkandidat Johannes von Miller und KV-Sprecherin Ulrike Küster

Verwandte Artikel