(v.l.) Robert Wiechmann, Anita Gritschneder, Kathrin Seiler, Elisabeth Janner und Norbert Klimt

„Grün hört zu“: Zu Besuch bei Regens-Wagner in Erlkam

Im Rahmen der Reihe „Grün hört zu“ besuchten Vertreter*innen der Holzkirchner Grünen jüngst die Einrichtung für geistig behinderte Erwachsene „Regens Wagner“ in Erlkam. Mit dabei waren auch die Bezirks- und Kreisrätin Elisabeth Janner und Bürgermeisterkandidat Robert Wiechmann.

Bei dem Treffen mit der Gesamtleitung, Frau Kathrin Seiler, ging es ohne weitere konkrete Zielsetzung darum, mehr über die Bewohner und die ca. 200 Mitarbeiter zu erfahren. Diskutiert wurden unter anderem die durch das neue Bundesteilhabegesetz aufgeworfenen Problemstellungen und aktuelle Bezüge zur Kommunalpolitik, wie der Mangel an günstigem Wohnraum für dringend gesuchte Fachkräfte.

Besonders wichtig aber war den Teilnehmern natürlich zu erleben, wie die Menschen mit Behinderung in Erlkam leben und wie sie betreut werden. Der spontane Kontakt zu einzelnen Gruppen und Bewohnern hinterließ bei allen Beteiligten tiefen Respekt. „Diese Einrichtung leistet mit ihren Mitarbeitern wirklich Vorbildliches“, so Robert Wiechmann.

Diesem Treffen vorausgegangen sind in der Reihe „Grün hört zu“ bereits ein Austausch mit dem Energiebeauftragten der Gemeinde, Herrn Kieslich, und der Besuch des gemeindlichen Bauhofes. In den nächsten Wochen sind viele weitere Termine mit verschiedenen Holzkirchner Institutionen, Betrieben und (Förder-)Vereinen geplant. Interessenten für ein Treffen wenden sich bitte an die Vorsitzenden des Grünen Ortsverbands, Dorothea Deutsch und Johannes Küster (info@gruene-holzkirchen.de).

Verwandte Artikel